Schülerfirma

Pupils GMBH (Ghana mit Bäumen helfen)

Unsere nachhaltige Schülerfirma Pupils GMBH, die im Jahre 2000 gegründet wurde, bietet eine ideale Methode ökonomische, ökologische und soziale Aspekte durch den Ernstcharakter der Arbeit erfahrbar zu machen und der Trennung von Theorie und Praxis, Schule und Beruf entgegen zu wirken. Seit vielen Jahren orientiert sich unsere Arbeit an dem Ziel, unseren Schülerinnen und Schülern durch praxisrelevante Projekte Lernmöglichkeiten zur Förderung von Selbstverantwortung, Selbstbewusstsein und praktizierter Solidarität zu ermöglichen.

Gemeinsam mit außerschulischen Partnern beteiligen wir uns bei mehreren Vorhaben im schulischen und lokalen Umfeld. Ökologische Themen und Inhalte zur Eine-Welt-Problematik stehen dabei im Vordergrund. Damit die Bildung einer nachhaltigen Entwicklung (BNE) Wirklichkeit wird, bemühen wir uns, Produkte herzustellen und zu vermarkten, die umweltgerecht zu nutzen sind und nach Gebrauch wieder verwertet oder recycelt werden können. Dazu gehört ein sorgfältiger Umgang mit den Schätzen der Erde, eine Minimierung von Schadstoffeinträgen in die Umwelt, das Vermeiden von nicht kontrollierbaren Risiken und die gemeinsame praktische Arbeit in sozialer Verantwortung.

In Kooperation mit der Gemeinde Ganderkesee, dem ortsansässigen ‚Weltladen Ganderkesee‘ und der Schülerfirmen-Abteilung ‚Cafeteria‘ ist es gelungen, neben dem Siegel der Umweltschule in Europa auch eine Auszeichnung als FairTrade-Schule zu erlangen

Die Schülerfirma wird gemeinsam von Lehrkräften und Sozialpädagogen betreut und gliedert sich in drei unterschiedliche Abteilungen:

1. Abteilung Kreativ: Herstellung von kreativen Weihnachtsprodukten, Kerzen, Karten und Abteilung für Recycling (Handy, Korken, Batterien, Kerzenwachs). Derzeit erarbeiten wir ein online-Angebot und einem entsprechendem Versand. Gelegentlich übernehmen wir Aufträge nach​genauer Kundenvorstellung im Rahmen von Auftragsarbeiten: Grußkarten, Modelle für den Biologieunterricht, etc.

2. Abteilung Holz/Metall: Herstellung von Nisthilfen und Futtersysteme für Gartenvögel (in Zusammenarbeit mit dem Nabu), Metallgestelle für Blumentöpfe und zur Gartengestaltung, Gebautes rund um Weihnachten und Fertigung von Produkten in Serie (Klemmbretter, Weihnachtsmänner, Nistkästen). Auch hier haben wir im Auftrag von Kunden Arbeiten durchgeführt und bereichern das online-Angebot auf der Homepage.

3. Abteilung Cafeteria/Catering: Jeden Donnerstag wird den Schülerinnen und Schülern eine variierende Produktpalette an Brötchen, Pizza, Waffeln und Ähnlichem angeboten. Dieses wird mit FairTrade-Produkten, die inzwischen fest im Programm sind, ergänzt. Hauseigener Honig soll zukünftig die Palette erweitern. Die Abteilung der Cafeteria ist auch für die Umsetzung der Anforderungen einer FairTrade-Schule verantwortlich. In der Regel übernimmt die Abteilung das Catering für die Abschlussfeier und Veranstaltungen des Schulverbundes.

In den drei Abteilungen der Schülerfirma (vgl. Anlage Businessplan) arbeiten die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7 und 8 der beiden Förderschwerpunkte und kommen regelmäßig in Betriebsversammlungen zusammen. Jährlich wiederkehrend ist die Teilnahme am Weihnachtsmarkt der Gemeinde im Ortsteil Bookholzberg. Die Schülerfirma gestaltet darüber hinaus den hauseigenen Weihnachtsmarkt im Schulgarten und unterschiedliche Verkaufsaktionen in der Pausenhalle innerhalb eines Schuljahres (Kerzenverkauf, Frühlingsbasar).

Die Arbeit der Schülerfirma findet jeweils donnerstags in den ersten fünf Schulstunden statt. Dazu werden Anteile aus den Unterrichtsfächern „Gestaltendes Werken“, „Technik“, „Hauswirtschaft“ und weiteren Fächern herangezogen. Diese Fächer sowie die Mitarbeit in der Schülerfirma werden entsprechend im Zeugnis beurteilt. Darüber hinaus erhält jeder Mitarbeiter der Schülerfirma ein separates Arbeitszeugnis über seine berufsbezogenen Arbeits- und Sozialkompetenzen. Jährlich wird aus den Überschüssen des Verkaufs ein Betriebsausflug geplant.​

Die Schülerfirma arbeitet mit Unternehmen aus der freien Wirtschaft, dem Regionalen Umweltzentrum Hollen und dem Verein Schulwälder für Westafrika e.V. in Göttingen zusammen und ist in das Netzwerk nachhaltiger Schülerfirmen in Niedersachsen eingebunden. Mit einem großen Teil unseres Gewinns fördern wir das Aufforstungsprojekt „Baumpflanzung auf Schulhöfen in Ghana“, Patenkinder unserer Partnerschule in Bisease sowie das Projekt Solarlampenbau als Anreiz Setzlinge zu pflanzen und zu pflegen. Inzwischen finanzieren wir auch Solarlampen, die von den Schülerinnen und Schülern in Ghana mit in das häusliche Umfeld genommen werden können.